Beiträge getaggt mit Ravelry

Just for Fun :-)

Ich hab meine „Premierensocken“ fertig gestrickt.
Premiere, weil ich dafür zum ersten Mal auf meiner Kurbel-Strickliesel Wolle verarbeitet habe – Rohwolle, um genau zu sein.
Warum? Um einmal auszuprobieren, wie sich so eine Kordel färben lässt und wie es dann verstrickt aussieht.
Das Kordel-färben also die nächste Premiere und dann noch das Muster „Just for Fun“ von Mary Müller zum ersten Mal gestrickt.

Tadaaa – das Ergebnis:
justforfun1
das war das Ausgangsmaterial – ohne Plan gefärbt
justforfunwool1

Leider haben die vielen Farbwechsel das Muster fast komplett verschluckt – hier nochmal aus der Nähe:

Fazit: Das Experiment wird definitiv wiederholt – und dann vielleicht ein Farbverlauf gefärbt.
Ein super eingängliches und fernsehtaugliches Muster – das kommt bald wieder auf die Nadeln.
Und hier noch der Link zur Anleitung

Advertisements

, , , , , ,

Hinterlasse einen Kommentar

Walk in the Woods

WalkintheWoods
Nach der Anleitung von Lisa Hannes ist dieses kuschelig-weiche Tuch entstanden.
Verstrickt habe ich dafür Malabrigo Yarn Rios in den Tönen „Niebla“ und „Piedras“

malabrigo

Auf dem Bild sind die Farben am „echtesten“
WalkintheWoods1

Es war mit NS 5,5 superschnell gestrickt, die Anleitung ist zwar in englisch, aber ganz leicht verständlich und nach dem ersten Mustersatz strickt es sich (fast) von alleine 🙂
Und durch die Hebemaschen entstehen auf der Rückseite keine Spannfäden – das finde ich genial 😉

Abgekettet hab ich das Tuch mit dem I-Cord-Bind-Off, weil das eine wunderschöne Kante gibt, die herrlich fällt – kein zu fest oder zu locker – und vorallem dreht sich nix ein.

WalkintheWoods3
Lust auf’s Nachstricken?
Die kostenpflichtige Anleitung gibts bei Ravelry

Liebe Grüße und einen sonnigen Tag 🙂

, , , , , , , , , ,

Hinterlasse einen Kommentar

„Gundel“

Gundel1 (1)

Aus einem meiner handgefärbten Merino/Poly – Stränge mussten unbedingt die Gundel-Socken genadelt werden.

Ganz tolles und leicht zu merkendes Muster – super schnell gestrickt und durchaus TV-geeignet 🙂
Die Gratis-Anleitung findet man bei Ravelry

Gundel1 (2)

Größe 39/40 – gestrickt mit 2,75 KnitPro Rundstricknadeln

Gundel1 (3)

, ,

Hinterlasse einen Kommentar

„The Age of Brass and Steam Kerchief“

nennt sich die Anleitung von Orange Flower (ravelry-link) für ein kinderleicht zu strickendes Dreieckstuch.

Aus meinem Stash hatte ich mir „Pinkie“ rausgesucht – eines meiner ersten handgesponnen Garne.
Ich hatte damit eigentlich einen Mini-Mania-Cowl (ravelry-link) angeschlagen, aber da wurden die Farben komplett verschluckt und das Ergebnis war ein rosa-orangenes Mischmasch, das nicht wirklich schön anzusehen war.

Beim „Brass and Steam Kerchief“ kommen die Farben erst richtig schön zur Geltung und – ganz wichtig für mich – ich muss nicht ständig eine Anleitung dabei haben – nach ein paar Reihen hat man verinnerlicht wie’s geht und ab dann fällt das Projekt unter „Mindless Knitting“ 😉

Rund 600m Faden hab ich zu vernadeln – es wird also schön groß und super kuschelig.
Der Anfang ist gemacht und bei den immer länger werdenden Reihen ist das Tuch perfekt für lange Krimi-Abende vorm Fernseher  🙂

, , , , ,

Hinterlasse einen Kommentar

„Zora“ auf Moosbeeren

Nach dem „Jeck“ und dem „Regenbogenzopf“ musste ich natürlich auch die „Zora“ (freie Anleitung von Regina Satta bei ravelry) stricken, ganz klar 😉

Dafür kam mir die „Moosbeere“ aus einer meiner letzten – ich nenn sie jetzt einfach mal „Fabulously-Färbung“ – grad recht.
Also ruckzuck angenadelt und voilá!

und nochmal die Zöpfchen im Detail

Größe 38
aus handgefärbter Merino/Poly „Moosbeere“

Und es hat mal wieder riesigen Spaß gemacht, ein „Satta-Design“ zu stricken 🙂

, , , , , ,

Hinterlasse einen Kommentar

nach so langer Blogpause

wirds Zeit, dass hier wieder ein bisserl Leben und vorallem Farbe einkehrt

Schon gaaanz lange fertig ist mein Mini-Mania Reste Scarf. Ich hätte zwar noch massig Reste gehabt, aber die vernadel ich im Nächsten dieser Art 🙂
Mit einer Länge von 195 cm (ohne Fransen), einer Breite von 28 cm hab ich  245 g bunte Restwolle verstrickt.
Der ist sooo herrlich weich und kuschelig, mein absolutes Lieblingsteil….und darum müsst ihr jetzt auch eine Bilderflut ertragen 😉

Die Vorderseite:

und die Rückseite, die mir persönlich viel besser gefällt

, , , , ,

Hinterlasse einen Kommentar

Reste, Reste, Reste….

Wollreste wegwerfen kommt für mich gar nicht in Frage – alles wird gesammelt, die Mini-Fuzzi-Reste zum Ausstopfen, die etwas Längeren zum Mini-Socken stricken oder zum Stränge abbinden und der Rest (der Reste) wird in meiner „Frau Schulz“ verewigt. (sorry für das grottige Foto! Ist schon etwas älter und die Decke mittlerweile wieder um ein paar Patches gewachsen)

Sie wächst langsam, seeeehr langsam und daran wird sich vermutlich in Zukunft so schnell nix ändern, denn nach dem Reste-Cowl
muss ich mir nun „unpetinkt
auch einen
Mini Mania Scarf (freie Ravelry-Anleitung)
stricken! 😉

Der Anfang ist gemacht und der hat Suchtpotential 🙂
Trotz 630 Maschen auf der Nadel macht das Stricken (noch) unheimlich Spaß und die Restknäuelchen schmelzen nur so dahin.
Ich stricke mit NS 5, rechte und linke Reihen und immer 3 Reihen pro Farbe.
Die Fäden lass ich beim Farbwechsel erstmal schön lang für evtl. Fransen – mal sehen, wie lang der Schal wird, vielleicht vernäh ich die dann doch noch *grusel*

, , , , ,

5 Kommentare

Lintilla in krassbunt

Meine fertige Lintilla möchte ich auch noch zeigen – eine gefühlte Ewigkeit hab ich daran genadelt, immer nur so zwischendurch und nebenbei…immer nur ein paar Reihen, dann wieder für eine ganze Weile weg gelegt ….und irgendwie hab ich selber nicht mehr daran geglaubt, dass die jemals fertig wird.
Aber ich hab durchgehalten und sie noch letztes Jahr in einem Anflug von UFO-Beseitigungs-Wahn zu Ende gestrickt.

So wirklich gefällt mir das Tuch mittlerweile gar nicht mehr, ich wollte es zwar bunt, aber die bunt geringelte Sockenwolle war für mich eindeutig die falsche Wahl.
Obwohl – jetzt, im Fasching, kann man’s ruhig tragen *lach*


125 g Online Sockenwolle hab ich vernadelt und falls ich nochmal eine stricke, kommt Handgesponnenes auf die Nadeln 😉

, , , , ,

Ein Kommentar

Restecowl

Der hat so richtig Spaß gemacht 🙂

Animiert von der Ravelry-Gruppe „Rest-End“ hab ich meine viiiielen Sockenwoll-Reste auch in einen kuscheligen Cowl verwandelt


gestrickt hab ich ihn aus 3 Fäden 4fach Sockenwolle über 160 Maschen mit NS 7
Rippe: 4re – 2li
einfache Breite: 55 cm
22 cm hoch
Verwertet hab ich auch die kleinsten Reste von nur wenigen Metern und weil ich Fäden vernähen absolut nicht leiden kann, hab ich die meisten gleich mit dem Russian Join verbunden.
200 g Reste stecken da drin, allerdings hab ich hier noch eine ganze Menge davon gehortet und so wird der ganz sicher nicht der letzte seiner Art bleiben 😉

Ich wünsche Euch ein schönes Wochenende und falls jemand Lust zum Nachstricken bekommen hat – bei Dreamersplace gibt u.a. auch noch eine Anleitung

, , , , ,

Hinterlasse einen Kommentar

die 1. österreichische Spinntauschkiste

aus der Ravelry-Gruppe „Austria Knitting Addicts“ hat das Wochenende bei mir verbracht 😉
Und das war fast wie Geburtstag, Ostern und Weihnachten zusammen – so traumhaft schöne Fasern!
Es wurde also befühlt, bestaunt, bekuschelt und befummelt und rausgesucht hab ich mir diese Schätze hier:


Kanarie-grüne „Rasenmäherwolle“, Babyalpaca, Wolle einer Berg- und Juraschafkreuzung und seidenzarte Spinnproben mit Angelinafasern, Mohair, Bambus, Shetland,…

Da bekommt mein Rädchen in den nächsten Tagen so einiges zu tun 😉

,

Hinterlasse einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: