Beiträge getaggt mit Resteverwertung

Rucksäckchen a la Susie

Am Wochenende geht’s mit der Strickgruppe nach Salzburg und nachdem wir alle die gleichen
Rucksäcke haben, mussten noch schnell ein paar Mini-Rucksäcke genadelt werden, um unser Reisegepäck
nicht zu verwechseln

Außerdem bieten diese süßen kleinen Dinger auch noch genug Platz für das kleine,
flüssige  „Handgepäck“
🙂

Minirucksäcke

Gestrickt hab ich 11 Rucksäckchen aus meinen Resten, für den Foto-Termin hatte ich leider nur mehr 3 davon da….

Eine ganz ausführliche Gratis-Anleitung dafür gibts bei Susies Masche (an der Stelle viiielen lieben Dank dafür!)

Nun geht’s ans Rucksack packen und falls jemandem in der Stadt Salzburg an diesem WE ein Haufen kichernder und gackernder Weiber begegnet

Nix denken – nur wundern
🙂

Schönes Wochenende Euch allen!

Advertisements

,

Hinterlasse einen Kommentar

Reste, Reste, Reste….

Wollreste wegwerfen kommt für mich gar nicht in Frage – alles wird gesammelt, die Mini-Fuzzi-Reste zum Ausstopfen, die etwas Längeren zum Mini-Socken stricken oder zum Stränge abbinden und der Rest (der Reste) wird in meiner „Frau Schulz“ verewigt. (sorry für das grottige Foto! Ist schon etwas älter und die Decke mittlerweile wieder um ein paar Patches gewachsen)

Sie wächst langsam, seeeehr langsam und daran wird sich vermutlich in Zukunft so schnell nix ändern, denn nach dem Reste-Cowl
muss ich mir nun „unpetinkt
auch einen
Mini Mania Scarf (freie Ravelry-Anleitung)
stricken! 😉

Der Anfang ist gemacht und der hat Suchtpotential 🙂
Trotz 630 Maschen auf der Nadel macht das Stricken (noch) unheimlich Spaß und die Restknäuelchen schmelzen nur so dahin.
Ich stricke mit NS 5, rechte und linke Reihen und immer 3 Reihen pro Farbe.
Die Fäden lass ich beim Farbwechsel erstmal schön lang für evtl. Fransen – mal sehen, wie lang der Schal wird, vielleicht vernäh ich die dann doch noch *grusel*

, , , , ,

5 Kommentare

%d Bloggern gefällt das: