Archiv für die Kategorie Opal

noch ein Sockengerippe

ist grad von den Nadeln gerutscht.

Inselgerippe (1)

Größe 38/39 über 64 Maschen

Bein mit NS 2,75 – ab der Ferse dann NS 2,5

Muster: Sockengerippe von Sprottenpaula

Inselgerippe (3)

Verstrickt hab ich die „Trauminsel“ aus dem Traumhaften Potpourri von Opal

Trauminsel

Somit wäre das erste Paar Socken in 2015 nun endlich geschafft 🙂

Ein schönes Wochenende wünsche ich Euch!

Advertisements

, , ,

Hinterlasse einen Kommentar

ufff…

das war knapp.

Restchen

Gerade mal 2 Gramm Restfaden sind von meiner „Landliebe“ übrig geblieben.

Beim 2. Socken hab ich schon ganz schön gezittert, ob die Wolle überhaupt reichen würde – schließlich hatte ich ja „nur“ abgewogen und das Garn nicht abgewickelt….

Aber es hat gereicht 😉

Landliebesocken1

Männersocken in Größe 45/46

Opal Traumhaftes Potpourri „Landliebe“
Schaft: 72 Maschen
Fuß: 68 Maschen

Rippen: 2re/1li – 4re/1li

Landliebesocken2

Diesmal 2 ungleiche Fersen…

Landliebesocken3

dafür ist die Spitze „ähnlich“ geworden.

Und dieses Paar bleibt ja eh im Haus – also alles nicht sooo tragisch 🙂

Ich wünsche Euch noch einen angenehmen Jahresausklang und ein gesundes, fröhliches, bestrickendes und versponnenes 2015!

, , , ,

Hinterlasse einen Kommentar

ein Glücksschaf….

hat den Weg auf meine Nadeln gefunden.
Der „Glückstreffer“ aus der aktuellen Schafpate VI-Kollektion von Opal – so was von schöööön 🙂

Glueckstreffer
Das Feuerland-Muster hatte ich schon ewig nicht mehr gestrickt und für dieses Knäuelchen fand ich es geradezu perfekt

Glückstreffer (2)
64 Maschen auf 2,75er Rundstricknadeln und Größe 40/41

Glückstreffer (1)

Und mal wieder 2 ungleiche Sockenspitzen trotz gleicher Reihenanzahl *grummel*
Irgendwie gelingt mir das immer wieder….

Glückstreffer (3)

Schön find ich sie trotzdem 🙂

, , ,

Hinterlasse einen Kommentar

Schornsteinfeger in XXL

Auch Riesenfüße habens im Winter gern warm und so wurde aus 2 Knäueln Opal „Schornsteinfeger“ ein Sockenpaar in Grösse 47/48.
Sicherheitshalber hab ich gleich beide Socken gleichzeitig gestrickt – für den Fall dass mich für den 2. Socken der Mut/die Lust verlässt – aber mit der 5/1er Rippe und dem dezenten Musterrapport gings eigentlich ganz fix.

So ab Mitte Bündchen hat sich dann auch rausgestellt, warum ich den gleichen Farbverlauf auch nach ewigem Suchen und meterlangen Abwickeln nicht gefunden habe: ein Knäuel war verkehrt herum gewickelt 😦
Ich fands in dem Fall nicht soooo störend und hab mir das Ribbeln erspart, und bei den vielen Grautönen fällt es auch bei den fertigen Socken nicht gleich ins Auge, finde ich.

Verbraucht hab ich genau 100g – also geht sich locker noch ein Paar in der Größe aus – und dann auch richtig herum gestrickt 😉

, ,

Hinterlasse einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: