„Times Changing“

hab ich diesen Merino/Seide Kammzug genannt, weil’s grad zu meiner Färbestimmung gepasst hat – die Fasern sind mir etwas angefilzt und die Farbchangierung war so eigentlich auch nicht gewollt.
Das passiert eben, wenn man nicht 100%ig bei der Sache ist und eher „nebenher“ färbt 😉

Zum Überfärben hatte ich weder Zeit noch Lust und so ließ ich mich einfach überraschen, was draus wurde.
Und
ich find die Wolle schön so, wie sie geworden ist 🙂

„Times Changing“
80% Merino/20% Maulbeerseide
110 g – LL. ca. 330m/100g – navajo-ply

Und damit wünsch ich allen einen angenehmen Start ins Wochenende!

Advertisements

, , , ,

  1. Hinterlasse einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: