„Ringelpietz“ alias Ringelreihen

spiel ich grad mit den Nadeln.

Die Wolle hab ich ganz zu Beginn meiner Färberitis mehr oder weniger sorgfältig gehaspelt, um Ringelsockenwolle zu färben.
Nur hab ich die Stränge nicht ordentlich genug abgebunden und so sind sie mir beim Färben völlig durcheinander geraten – so blieb mir nur, die Fäden „nach Gefühl“ in die Farbbrühe zu tauchen.
Nach dem Fixieren und Spülen hatte ich dann endgültig „Wollkotze“ vor mir liegen, die ich eigentlich entsorgen wollte, ich hab dann aber doch 3 Abende zum Entwirren und Wickeln geopfert und den Strang dann erstmal gestasht.

Beim Sichten meiner Vorräte ist mir das Knäuelchen wieder in die Hände gefallen und ich hab’s doch angestrickt.

Gut, ich hab schon hässlichere Wolle gefärbt, aber schön ist trotzdem anders.

Egal, der nächste Winter kommt bestimmt und in den dicken Stiefeln sieht man die Socken ohnehin nicht 🙂

Advertisements

, ,

  1. Hinterlasse einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: